News


Flaggschiff punktet weiter im Abstiegskampf
TT-Sohren am 14.02.2019 um 20:25 (UTC)
 Drei von vier möglichen Punkten konnte die 1.Mannschaft in den ersten beiden Spielen der Rückrunde einfahren. Gegen den TuS Dichtelbach II wollte man unbedingt versuchen diese Form beizubehalten und Revanche für die klare Hinrundenniederlage üben. Im Kampf um den Klassenerhalt unterstützte Florian Boos sein Team zum ersten Mal im Jahr 2019. Aufgrund Krankheit konnte Alexander Sander nicht mit von der Partie sein und wurde von Melanie Dreher ersetzt.

Artem Sagel/Ingo Schüler konnten zu Beginn Volker Emmel/Timo Küpper mit 3-1 in Schach halten. Nach einem klaren 0-2 Satzrückstand kämpften sich Robert Jost/Thomas Müller dann gegen Gerd Kappes/Berthold Cziomer noch in den Entscheidungssatz und unterlagen dort hauchdünn mit 9-11. Florian Boos/Melanie Dreher besiegten danach Robin Fehmel/Oliver Seckler deutlich mit 3-0.

Artem Sagel setzte sich im ersten Einzel des Abend nach vier spannenden Sätzen gegen Volker Emmel durch. Ingo Schüler musste in der Folge Gerd Kappes zum Viersatzsieg gratulieren. Robert Jost zeigte gegen Berthold Cziomer eine überzeugende Leistung und siegte mit 3-0. Thomas Müller musste sich dem starken Robin Fehmel im nächsten Einzel nach drei Sätzen geschlagen geben. Florian Boos zeigte gegen Timo Küpper das er von seiner Spielstärke nichts verloren hatte und gewann verdient, wenn auch knapp mit 3-2. Melanie Dreher rechtfertigte ihre Nominierung und bezwang Oliver Seckler nach fünf hart umkämpften Sätzen.

Artem Sagel konnte auch in seinem zweiten Einzel den Tisch durch einen Fünfsatzerfolg über Gerd Kappes als Sieger verlassen. Ingo Schüler erhöhte durch seinen 3-0 Sieg über Volker Emmel auf 8-3 aus Sohrener Sicht. Robert Jost hatte gegen den jungen Robin Fehmel kein Mittel und unterlag in drei Sätzen. Thomas Müller setzte mit seinem 3-1 Sieg über Berthold Cziomer den Schlusspunkt auf die Partie.

Fazit: Ein sehr wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt gegen einen direkten Konkurrenten. Mit diesem Sieg hat man sich aktuell auf den 7.Tabellenplatz gespielt. Eine verrückte Saison, denn den Tabellendritten trennt vom ersten Abstiegsplatz gerade einmal vier Punkte. Es bleibt also spannend bis zum Ende.

/></div align=
Überragende Leistung der neuen Nummer 1 - Artem Sagel
 

2.Mannschaft gibt sich im Topduell keine Blöße
TT-Sohren am 13.02.2019 um 18:25 (UTC)
 Zum Duell Tabellenzweiter gegen Tabellendritten empfing die 2.Mannschaft des TuS Sohren am vergangenen Freitagabend zu Hause den TTC Kludenbach II. Beide Mannschaften konnten ihre besten Spieler aufbieten, was somit Spannung versprach.

Daniel Schüler/Melanie Dreher konnten im Eröffnungsdoppel Leon Mähringer-Kunz/Joachim Hähn problemlos mit 3-0 in Schach halten. Philipp Trotzky/Thomas Berg besiegten anschließend Christian Müller/Simon Mähringer-Kunz ebenfalls mit 3-0. Michel Fiedler/Martin Leschinger bezwangen nachfolgend die beiden alten Haudgegen Stephan Marx/Horst Jakoby mit 3-1 und sorgten somit für die komplette Punkteausbeute aus den Doppeln.

In einer sehr spannenden Partie musste sich Daniel Schüler dann Leon Mähringer-Kunz mit 0-3 geschlagen geben. Melanie Dreher hatte gegen Christian Müller wenig Probleme und gewann klar in drei Sätzen. Philipp Trotzky wusste sich anschließend gekonnt mit 3-0 gegen Stephan Marx durchzusetzen. Michel Fiedler lieferte sich dann mit Simon Mähringer-Kunz das Spiel des Abends das alle Zuschauer bis zum Schluss fesselte. Am Ende hatte der Kludenbacher im fünften Satz knapp das Glück auf seiner Seite. Im hinteren Paarkreuz zeigten Martin Leschinger (3-0 gegen Joachim Hähn) und Thomas Berg (3-0 gegen Horst Jakoby) keine Schwächen und erhöhten auf 7-2.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte sich Daniel Schüler im Duell der Einser mit 3-1 gegen Christian Müller durchsetzen. Melanie Dreher bestätigte danach ihre bärenstarke Form und beendete durch ihren Viersatzsieg über Leon Mähringer-Kunz den Abend.

Fazit: Eine deutliche Angelegenheit für das Heimteam aus Sohren. Bis zum Topspiel gegen den TuS Koppenstein-Gemünden dauert es jetzt nicht mehr lange. Entscheidung offen.

/></div align=
Foto von früher, die Leistung aber auch - Melanie Dreher
 

3.Mannschaft hält Verfolger auf Abstand
TT-Sohren am 13.02.2019 um 17:59 (UTC)
 Um den 2.Tabellenplatz weiter verteidigen und den Dritten TTC Hungenroth II auf Abstand halten zu können, reiste die 3.Mannschaft am Samstag in Bestbesetzung zur TG Boppard III.

Robert Beregowez/Herbert Burghardt mussten sich zu Beginn Michael Huhn/Peter Dillmann nach fünf spannenden Sätzen geschlagen geben. Kevin Bieringer/Andreas Nemoschkalo bezwangen nachfolgend Heiko Götz/Florian Wehr mit 3-1. Robert Villain/Michael Weber hatten gegen Florian Bernardy/Sebastian Reinhardt wenig Probleme (3-0) und brachten ihr Team somit erstmals in Führung.

Kevin Bieringer (3-1 gegen Heiko Götz) und Robert Villain (3-1 gegen Michael Huhn) fuhren dann zwei wichtige Siege im vorderen Paarkreuz ein. Robert Beregowez erhöhte danach durch seinen 3-2 Sieg über Florian Wehr auf 5-1. Andreas Nemoschkalo verlor im nächsten Einzel gegen Peter Dillmann in drei Sätzen. Michael Weber hatte gegen Sebastian Reinhardt wenig Probleme und gewann souverän. Herbert Burghardt stellte durch seinen Dreisatzsieg über Florian Bernardy auf 7-2 aus Sohrener Sicht.

Kevin Bieringer blieb in seinem Duell gegen Michael Huhn (3-1) zum dritten Mal an diesem Tag ungeschlagen. Robert Villain tat es ihm durch seinen Viersatzsieg gegen Heiko Götz gleich und beendete somit die Partie.

Fazit: Ein verdienter 9-2 Auswärtssieg am Rhein. Durch diesen Sieg festigt man seine aktuelle Tabellensituation und ist somit weiterhin großer Favorit auf den Relegationsrang.

/></div align=
Robert Villain überzeugte ohne Niederlage
 

4.Mannschaft muss sich spielstarken Gästen klar geschlagen geben
TT-Sohren am 13.02.2019 um 17:30 (UTC)
 Gegen den TuS Neuerkirch/Külz musste die 4.Mannschaft des TuS Sohren am vergangenen Freitag zu Hause antreten. Ein Nachteil für die Heimmannschaft war, dass der Gast mit seiner Bestbesetzung antreten konnte.

Michael Franz/Justin Echternacht konnten im ersten Doppel des Abends gegen Michael Kunz/Christian Lenhard gut mithalten, verpassten am Ende beim 1-3 jedoch den Sieg knapp. Lukas Roßkopf/Daniel Battermann hatten gegen Thorsten Stumm/Daniel Stemann erwartungsgemäß schweres Spiel und unterlagen in drei Sätzen. Luca Quaer/Michael Lyczkowski hatten in ihrem Doppel gegen Axel Krug/Markus Brück keine ernsthafte Chancen und verloren klar mit 0-3.

Michael Franz hatte im ersten Einzel des Abends mit dem erfahrenen Thorsten Stumm einen starken Gegner, dem er schlussendlich zum Dreisatzsieg gratulieren musste. Lukas Roßkopf hielt gegen Michael Kunz gut mit, konnte jedoch nur einen Satz erfolgreich gestalten. Luca Quaer punktete auf Sohrener Seite durch einen 3-0 Sieg gegen Christian Lenhard. Daniel Battermann unterlag im nachfolgenden Einzel Axel Krug äußerst bitter im fünften Satz. Im hinteren Paarkreuz hatten Justin Echternacht (0-3 gegen Daniel Stemann) und Michael Lyczkowski (0-3 gegen Markus Brück) nur sehr wenig entgegen zuhalten.

Im Duell der Einser verlor Michael Franz gegen Michael Kunz nach hartem Kampf knapp in vier Sätzen.

Fazit: Ein schweres Spiel war erwartet worden. Dass das Ergebnis jedoch sehr deutlich ausfiel war nicht unbedingt abzusehen. Drei Mannschaften agieren momentan um Klassenerhalt, Relegation und Abstieg. Man hat aber weiterhin noch alle Trümpfe in der eigenen Hand.

/></div align=
 

5.Mannschaft sieht im Derby kein Land
TT-Sohren am 13.02.2019 um 17:06 (UTC)
 Zu Hause erwartete die 5.Mannschaft den TV Laufersweiler zum Derby. Nach dem Punktgewinn in der Vorwoche war die Mannschaft hier somit hoch motiviert.

Bernd Boos/Jakob Konrad mussten sich zu Beginn im fünften Satz Kai Wagner/Timo Demgen geschlagen geben. Michael Lyczkowski/Michael Scholl unterlagen danach Heinz Hamann/Engelbert Becker klar mit 0-3. Ralf Konrad/Sammy Polzin hatten in ihrem Duell mit Klemens Rößler/Rainer Buschbaum viel Pech und verloren knapp mit 1-3.

Im vorderen Paarkreuz konnten sowohl Michael Lyczkowski (0-3 gegen Heinz Hamann) wie auch Bernd Boos (0-3 gegen Kai Wagner) nicht viel ausrichten. Ralf Konrad musste Timo Demgen nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren wobei alle drei verlorenen Sätze nur mit jeweils zwei Punkten Unterschied endeten. Jakob Konrad konnte dann in der siebten Partie des Abends den ersten Punkt für sein Team beisteuern. Gegen Klemens Rößler musste er lange kämpfen um in fünften Satz den Tisch als Sieger verlassen zu können. Im hinteren Paarkreuz konnten Sammy Polzin (0-3 gegen Engelbert Becker) und Michael Scholl (0-3 gegen Rainer Buschbaum) keine weitere Erfolge beisteuern.

Die 1-3 Niederlage von Michael Lyczkowski gegen Kai Wagner beendete die Partie sehr früh.

Fazit: Eine klare 1-9 Niederlage war nicht unbedingt das erwartete Ergebnis. Nach dem Erfolgserlebnis der Vorwoche wurde man so wieder auf den Boden der Tatsachen geholt.

/></div align=
Auch Teamkapitän Michael Lyczkowski konnte die hohe Niederlage nicht verhindern
 

1.Mannschaft düpiert den TTC Kludenbach auswärts
TT-Sohren am 06.02.2019 um 18:29 (UTC)
 Die 1.Herrenmannschaft konnte nach dem Überraschungsunentschieden gegen Tabellenführer TuS Briedel einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Dazu musste man jedoch unbedingt auswärts beim TTC Kludenbach punkten. Ein schweres Unterfangen, denn in Kludenbach sah man nicht immer gut aus. Daniel Schüler und Melanie Dreher ersetzten auf Sohrener Seite Florian Boos und Alexander Sander.

Artem Sagel/Ingo Schüler konnten zu Beginn Karl-Heinz Dreher/Rainer Lamby nach einem guten Spiel mit 3-1 in Schach halten. Robert Jost/Thomas Müller mussten sich dieses Mal Fabian Hammes/Leon Lamby nach engem Spielverlauf in vier Sätzen geschlagen geben. Daniel Schüler/Melanie Dreher brachten ihrem Team durch einen 3-1 Erfolg über Stefan Bogler/Christian Müller mit 2-1 Führung.

Artem Sagel gewann dann in einem sehr starken Spiel gegen Leon Lamby mit 3-2. Ingo Schüler konnte danach den derzeit an Nummer 1 der Top-Wertung platzierten Fabian Hammes eindrucksvoll mit 3-1 besiegen. Robert Jost holte dann nach anfänglichen Startschwierigkeiten einen wichtigen 3-1 Sieg über Rainer Lamby. Thomas Müller ließ sich in seinem Einzel von einer kleinen Verletzung im ersten Satz gegen Karl-Heinz Dreher nicht beirren und gewann verdient, wenn auch knapp mit 3-2. Daniel Schüler musste sich in seinem Einzel gegen Christian Müller lange strecken um am Ende mit 3-2 den Tisch als Sieger verlassen zu können. Melanie Dreher ließ gegen Stefan Bogler nichts anbrennen und sorgte somit für die mehr als überraschende 8-1 Führung.

Artem Sagel konnte auch gegen Fabian Hammes eine gute Leistung abrufen, die aber am Ende nicht ausreichen sollte (0-3). Ingo Schüler beendete durch seinen Viersatzerfolg über Leon Lamby die Partie sehr früh zu Gunsten eines hoch überraschenden 9-2 Sieg.

Fazit: Der Wahnsinn. Ein für fast unmöglich gehaltener Auswärtssieg bringt der Mannschaft zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

/></div align=
Agierte in einer bestechenden Form - Ingo Schüler
 

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6  7  8 ... 128Weiter ->