Die nächsten Spiele: Die Saison 2017/2018 ist beendet. Ende August bzw. Anfang September geht die Spielzeit 2018/2019 los.

Daniel Schüler - 2014


Hallo Daniel.

Die Saison 2013/2014 habt ihr auf einem überragenden 4.Tabellenplatz abgeschlossen. Gebe uns als Mannschaftsführer bitte einen kurzen Rückblick auf die vergangene Spielzeit.


Die Saison ist für uns einfach perfekt gelaufen. Wir hatten über die ganze Spielzeit eine super Stimmung in der Truppe und das ist meiner Meinung auch der Grund, warum es für uns so gut geklappt hat. Vor der Saison wollten wir einfach nur die Klasse halten und das ist uns ja eindrucksvoll gelungen. Gerne erinnere ich mich an die Überraschungsunentschieden gegen den späteren Aufsteiger Hundheim-Bell und den VfR Simmern zurück, denen wir somit einen möglichen Aufstieg vermiesten. In Erinnerung bleibt mir auch noch das „Mammut-Match“ gegen den SV Beltheim. Der deutliche Erfolg gegen den TTC Hecken und der knappe Erfolg in Kludenbach festigten unseren Status als Favoritenschreck, den wir uns in der Rückrunde erarbeitet hatten. Als einziger Negativpunkt auf diese aus meiner Sicht überragenden Saison muss ich leider die Niederlage zu Beginn der Rückrunde gegen den TuS Lautzenhausen ansehen. Danach starteten wir aber eine starke Rückrunde. Vielleicht war dies der Wachmacher den wir brauchten.


Stefan Rubner wechselt von der 1.Herrenmannschaft zu euch. Eine Verstärkung?


Zu 100 % ja. Stefan bringt so viel Erfahrung mit. Über die Jahre war er aus der 1.Mannschaft nicht wegzudenken. Darum bin ich froh, dass er sich entschieden hat, freiwillig in die 2.Mannschaft zu wechseln. Mit Stefan als unserer neuen Nummer 1 können wir in der neuen Saison weiter angreifen.

Was ist für euch in der Saison 2014/2015 alles möglich?

Im Rahmen des Staffeltages wurden wir schon als heißer Aufstiegskandidat gehandelt. Diese Favoritenstellung möchte ich aber vor der Saison noch weit von mir werfen. In erster Linie gilt es wieder darum, den Klassenerhalt zu schaffen. Danach können wir uns mit den anderen Aufgaben befassen. Eine Wiederholung des 4.Platzes sehe ich als durchaus machbar an, weil wir unser Grundgerüst der Mannschaft erhalten können und mit Stefan eine große Verstärkung im vorderen Paarkreuz besitzen. Wenn wir die Stimmung innerhalb der Mannschaft so aufrechterhalten können wie in der Vorsaison, dann ist für uns alles möglich. Sollte es dann für uns auch weiter nach oben gehen, bin ich der Letzte, der etwas dagegen hat.