Historie


Die Geschichte der Tischtennisabteilung beginnt bereits im Jahr 1948. Aufgrund des Mangels an Übungsräumen wurde der Spielbetrieb nach zwei Jahren jedoch wieder eingestellt. Im Jahr 1953 nahmen dann die Spieler Werner Schüler (noch aktiv), Günther Hammen, Helmut Grätz, Alois Golembusch, Hermann Blenz und Heinrich Müller den Spielbetrieb wieder auf. Aber erst seit 1964 ist die Tischtennisabteilung eine feste Größe im TuS Sohren. Von diesem Zeitpunkt an nimmt man regelmäßig mit mehreren Mannschaften im Herren- und Jugendbereich, mit teilweise beachtlichen Erfolgen, am Spielbetrieb teil.
Einige Kreis- und Bezirksmeistertitel im Einzel und Doppel konnten errungen werden. Außerdem gewann die 1. Mannschaft den Pokal in der Herren B - Klasse.

Seit Beginn der 2000er Jahre, ist die Sohrener Tischtennisabteilung auf Wachstumskurs. So nehmen im Jahr 2018 insgesamt zehn Mannschaften am Spielbetrieb teil, zahlreiche Turniere werden ausgerichtet und auch in der digitalen Welt sind die Sohrener Tischtennisspieler mit einer eigenen Homepage (seit 16.12.2012) und einer Facebookseite vertreten.

Weitere historische Eindrücke, können dem Tischtennis-Archiv von Edgar Kemmer entnommen werden:
Spielberichte des TuS Sohren